Weingut Anton Schöfmann

Kellerstraße 17
A-2054 Haugsdorf

Tel.: +43 676 42 52 727
anton@schoefmann.at
www.schoefmann.at

Wein aus Haugsdorf, der Rotwein-Insel im Weinviertel.

Erstellt von Perfectweb, Werbeagentur Wien

Tradition




…aus der Sicht der "next generation"




Wie wurde unser Weingut über Generationen hinweg zu dem, was es heute ist?
Eine Spurensuche von Anna Schöfmann...

"Inspiriert von dieser Frage, begab ich mich auf eine Recherche-Reise ins damalige Haugsdorf.

Anton und Theresia Moder


Beginnen möchte ich meine Erzählungen mit meinem Urgroßvater, Anton Moder, der einen kleinen Weinbaubetrieb, mit Landwirtschaft in Haugsdorf führte.
Gearbeitet wurde damals händisch - zwei Pferde unterstützten ihn dabei. Pflanzenschutz, Bodenbearbeitung und Weinlese - das alles bedeutete viel körperliche Arbeit, darum war auch die bewirtschaftete Fläche recht überschaubar.

Die Trauben wurden in Presshäusern verarbeitet und in unterirdischen Kellern gelagert -> also ein großer Kontrast zu den hochtechnologisierten Verarbeitungshallen heutzutage.
…für uns als "next generation" ist nurmehr schwer vorstellbar, wie sich das Winzerleben damals abgespielt hat.
Sehr großen Wert legte mein Uropa auf das Wohlbefinden seiner Weingärten. Er schuf sich ein kleines "WeinGarten-Paradies" mit verschiedenen Rebsorten, Obstbäumen und einer Weingartenhütte, was für meine Urgroßeltern nicht nur Arbeitsplatz, sondern auch Lebensraum war.

Schon in den frühen 1970er Jahren, als im Weinbau noch Quantität im Vordergrund stand, ging mein Uropa bereits durch seine Weingärten, um frühzeitig Trauben abzuschneiden - Ertragsregulierung also.


Anton und Theresia Schöfmann


1962 wurde das Weingut an meine Großmutter, Theresia Moder weitergegeben und Anton Schöfmann, Absolvent der Weinbauschule Retz, heiratete in den Betrieb ein.
Die Anforderungen und Arbeitsweisen im Weinbau entwickelten sich stets weiter, was kontinuierliches Dazulernen und Offenheit für Neues erforderte. Es wurde nicht nur mehr und mehr über die Weinproduktion philosophiert, sondern auch experimentiert.

Bei den Weingesprächen, die traditionell zwischen Weihnachten und Neujahr im Keller abgehalten wurden, verkostete man den neuen Jahrgang und es fand familienübergreifender, fachlicher Austausch statt.
Im Juli 1985 stieg der Verkauf von Tageszeitungen in Haugsdorf rasant an - der Weinskandal beschäftigte die Dorfbewohner. So schockierend diese Schlagzeilen auch waren, langfristig brachte der Weinskandal positive Auswirkungen. Es war die Geburtsstunde des Ab-Hof Verkaufs. Bis dahin wurde unser Wein hauptsächlich im "Doppler" an ein Wirtshaus in Wien verkauft. Die Kunden wollten von nun an wissen, wo der Wein produziert wird und auch der persönliche Kontakt spielte eine große Rolle.


Toni Schöfmann


Seit 1990 ist mein Onkel, Anton Schöfmann jun. am Betrieb tätig. Er lernte viel Wesentliches rund um die Neuerungen in Weinbau und Kellerwirtschaft in der HBLA für Wein- und Obstbau in Klosterneuburg, bevor es ihn für ein Jahr in die Pfalz verschlug, um erweiterte Praxiserfahrung zu sammeln. Wieder zurückgekehrt, brachte er viele Innovationen in den Bereichen Produktion und Vermarktung mit. Eine Vermarktungsgemeinschaft ("G+S+W+Z") wurde von 4 Nachwuchswinzern gegründet und sämtliche Weinmessen gemeinsam unsicher gemacht :)
Die Ernte 2007 war die letzte, die noch im Presshaus in der Kellertrift verarbeitet wurde. Im April des folgenden Jahres eröffneten wir unsere moderne Kellerei und die zugehörigen Verkostungsräumlichkeiten.
Tonis Leidenschaft gilt dem Rotwein- daher wurde dieser Schwerpunkt noch mehr verstärkt. In den 90er Jahren wurden Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc, Merlot und Pinot Noir ausgepflanzt, die sich rund um den Hutberg befinden. Den 1. Rotweincuvée mit dem Namen "Hutberg" gab es übrigens im Jahr 1990.


Und heute?


Heute sind wir ein Weingut, an dem 3 Generationen tatkräftig mitwirken. Über die Jahrzehnte bis heute spielt Offenheit für Neues (was vor allem Opa echt gut drauf hat (: ) eine bedeutsame Rolle, aufgebaut auf die Rotweintradition, die über Generationen hinweg als Basis geschaffen wurde."